Australien Bücher

Bücher aus und über Australien

Autobiographien

Wer bei Autobiographien an verstaubte, langweilige Bücher denkt, wird in Australien eines besseren belehrt. Zwar nicht in großer Auflage, und schwer in Europa zu bekommen, gibt es einige interessante Bücher, die das alltägliche Leben beschreiben. In australischen Buchhandlungen lohnt sich immer ein Blick in die Sektion Australiana.

Steve & Me

Terri Irwin

Klappentext: Few celebrities touched the world as Steve Irwin did. He was loved by people from all walks of life and his vast efforts at conservation continue to make a difference all over the globe. His wife Terri's commitment to continuing his legacy is admirable and inspirational to so many who can benefit from her strength and conviction.
Steve and Terri's story is not just one of taking a noble cause to a new height, but is also a fairytale love affair. When Terri, an American tourist in Australia, first laid eyes on Steve, she saw a real-life action hero. She was, however, disappointed to hear that his heart belonged to another. Steve offered to introduce her to his girlfriend, whistled and presented his best girl: a Staffordshire bull terrier called Sui. Later, Steve took Terri on a remarkable first date - a canoe ride through the swamp at night. Terri describes the luminescent eyes of the crocodiles flashing in the beam of her torchlight. When Steve then confidently climbed out of the boat and into the water, she knew she would never feel unsafe again.
Steve and Terri married in June 1992 and the footage of their crocodile-trapping honeymoon became the first episode of The Crocodile Hunter. Together, Steve and Terri changed the perception of conservation and sparked global interest in the animals of the Australian bush. This is their story.

Sprache: Sprache der Ausgabe ISBN: 1847391478 Erschienen: August 2008

On My Own Two Feet

Janine Shepherd

Klappentext: In 1986, champion cross-country skier Janine Shepherd was training for the Winter Olympics when she was hit by a truck and suffered life-threatening injuries. Janine was told that she would never walk again, a story recounted in her memoir Never Tell Me Never. Not only did Janine confound her doctors by learning to walk again, she learned to fly a plane and became a commercial pilot and aerobatics instructor. She married and had three children, despite the medical belief this would be impossible. That moving and inspirational story is the subject of Dare to Fly, which also describes the incredible response to her first book and the way the Australian public opened their hearts to Janine. The next chapter in her life appeared to be stable and idyllic: buying a farm and moving to the Southern Highlands with her husband and three kids, running the farm, continuing with her aerobatic and flying training, learning to ride a horse. Janine being Janine, she not only learned to ride, but learned dressage, and learned it so well she was in the running for selection in the Paralympic Equestrian Team for the Athens Olympics. Then the unthinkable happened. Her husband, Tim, became seriously ill and suddenly, her long-held dream of country life began to crumble. This is the honest and often heart-wrenching account of Janine's struggle to save her family from an unpredictable and devastating illness that threatened to tear them apart. Anyone who has gained strength and inspiration from Janine's previous books will be saddened and touched, but ultimately uplifted by this incredible story, told with her characteristic warmth, integrity, and humor.

Sprache: Sprache der Ausgabe ISBN: 1741660467 Erschienen: Juli 2007

Narrative of the Overland Expedition of the Messrs. Jardine

Frederick J. Byerley, Frank Jardine, Alexander Jardine

Klappentext: Francis Lascelles (Frank) Jardine (1841-1919), and his younger brother, Alexander William Jardine (1843-1920), travelled 1200 miles from Rockhampton to Somerset (both in Queensland, Australia), in 1864. They started with 42 horses and 250 head of cattle. The trip took 10 months during which time the party was constantly harassed by the area's inhabitants as they forced their way through scrub and swamps and crossed at least six large rivers. They reached Somerset on 2 March 1865 with 12 horses and 50 cattle. Frank Jardine claimed to have personally killed 47 people and the total death toll was over 200. Both brothers were elected fellows of the Royal Geographical Society and received the Murchison Award. In 1866 Frank settled on a station near Somerset and was appointed Police Magistrate in 1868.

Australien-Buecher.de: Das Buch ist kostenlos als Onlineversion bei gutenberg.org

Kindle: Narrative of the Overland Expedition of the Messrs. Jardine

Sprache: Sprache der Ausgabe ISBN: 1406527076 Erschienen: Juni 2007

Dare to Fly

Janine Shepherd

Klappentext: On a warm Autumn day in 1986, Janine Shepherd’s life was changed forever. Her dreams of representing Australia in the Winter Olympics were shattered when she was hit by a truck during a cycling training session in the Blue Mountains. Her neck and back were broken in four places, as were her right arm, collarbone, and five ribs. Her right leg had been ripped open, she had sustained massive internal injuries and severe lacerations to her abdominal area, and had lost five liters of blood. The bleeding alone was enough to kill her. Doctors warned her parents that she was not expected to survive her ordeal; if by some miracle she did, she would certainly never walk again. But "never" was a word Janine Shepherd refused to hear, let alone believe, and her remarkable recovery, recounted in her book Never Tell Me Never, was a testament to Janine’s indomitable spirit and extraordinary courage. Now Janine’s story continues in Dare to Fly, a heartwarming and inspirational account of her journey of recovery—not only physical, but also emotional and spiritual—and of the people she has met along the way who were inspired by Janine and who, in turn, continue to encourage and inspire her.

Sprache: Sprache der Ausgabe ISBN: 1741667097 Erschienen: April 2007

Never Tell Me Never

Janine Shepherd

Klappentext: Janine Shepherd’s story reads like the plot of a Hollywood movie. A champion cross-country skier in training for the Winter Olympics, her life was irrevocably altered during a bike ride to the Blue Mountains when she was hit by a truck. Her neck and back were broken in four places, as were her right arm, collarbone, and five ribs. Her right leg had been ripped open, she had sustained massive internal injuries and severe lacerations to her abdominal area, and she had lost five liters of blood. The bleeding alone was enough to kill her. Doctors warned her parents that she was not expected to survive her ordeal. Even if by some small chance she recovered, she would never walk again. Coming to terms with her shattered Olympic dreams, refusing to believe what expert medical staff were telling her about her chances of any kind of recovery, Janine focused every sinew of her being on healing her broken body and crushed morale. Her fighting spirit was rekindled watching small planes flying overhead. She said to herself, "If I can’t walk, I’ll fly." And fly she did. Within a year she had her private pilot’s license; 12 months later, her commercial license; soon after, her instructor’s permit and aerobatic endorsement. And all the while she pushed her body to mend itself, forced her legs to walk again, step by painful step. Here is her story, a testament to the power of the human spirit, and one that will move and inspire all who read it.

SinOz.de: Eine etwas andere Australische Autobiographie. Nicht eng verknüpft mit dem Outback oder der Geschichte des Landes, beschreibt dieses Buch das Leben nach einem schwerem Unfall. Vom hoffnungsvollen Skilanglauftalent zur Querschnittsgelähmten bedurfte es nur wenige Sekunden. Wer nicht laufen kann, lernt fliegen und auch sonst gibt es scheinbar kein Hindernis, welches nicht überwunden werden kann. Kein Hollywoodfilm sondern das wahre Leben und trotzdem mit einem Happy End.

Erhältlich auch bei: Janine Shepherd

Sprache: Sprache der Ausgabe ISBN: 1741667070 Erschienen: April 2007

Die letzten Nomaden

W. J. Peasley

Klappentext: Warri und Yatungka von den Mandildjara wanderten 30 Jahre als Ausgestoßene ihres Stammes allein in der Gibson-Wüste im Zentrum von West-Australien. Sie hatten gegen Heirats-Tabus verstoßen. Ihr Freund Mudjon von den Mandildjara überzeugte aus Sorge um sie den Flying Doctor John Peasley, mit ihm auf die Suche zu gehen. Sie fanden die beiden entkräfteten Alten und versorgten sie in den letzten Monaten ihres Lebens. Peasley schrieb ihre Geschichte auf und schuf damit ein Dokument des Lebens in der Wüste. Warri und Jatungka waren die letzten ihres Stammes, vermutlich auch ganz Australiens, die permanent im Outback lebten. Das Buch wurde in Australien mehrfach aufgelegt. Der Dokumentarfilm erhielt eine Goldmedaille beim New York Film-Festival. Der Farmer-Junge W.J. Peasley (Jg. 1928) wuchs in New South Wales auf. Bleibende Eindrücke hinterließen bei dem Jugendlichen die Reste von verlassenen Aboriginalcamps. Teilnahme am 2. Weltkrieg, Medizinstudium, Einsatz als Flying Doctor. Studium der Anthropologie, Forschungsexpeditionen in der Wüste. Er ist verheiratet, hat vier Söhne und lebt in einem Vorort von Perth.

Sprache: Sprache der Ausgabe ISBN: 3936149380 Erschienen: Januar 2007

Weiße Waratah: Roman nach wahren Begebenheiten

Ama Dea

Klappentext: Die Erlebnisse der Büffeljagd hatten über Nacht eine andere Person aus Nadine gemacht. Ihre Gedanken schweifen immer öfter über den Verlauf ihres erwachsenen Lebens. Damals als junge Frau im ärmlichen, noch vom Krieg geprägten Österreich, wusste sie, dass sie hinausmusste in die Welt. Ihre Reisefreudigkeit führte sie Anfang 1969 zuerst in die Schweiz, danach nach London. London Anfang der siebziger Jahre war für sie ein Augenöffner. Schon bald lernte Nadine ihren australischen Freund kennen, dem sie 1974 nach Adelaide in Australien folgte. Mit Adelaide konnte Nadine sich nicht anfreunden und reiste weiter nach Melbourne.

Das etwas europäische Flair in Melbourne gefiel ihr auf Anhieb und so wurde Melbourne zur zweiten Heimat. Job, Wohnung und neuen Freund, fand sie im Nu. Alles war wunderbar, sie war bis über beide Ohren verliebt. Clarence war ihr Traummann, hatte Substanz, war einfach perfekt. Sie begannen mit den Hochzeitsvorbereitungen aber das Schicksal hatte andere Pläne....

Nach Clarences Tod, bekam Nadine Agoraphobie, die Angst vor der Angst die Kontrolle zu verlieren und lebte wie lebendig begraben, total abgeschieden von der Außenwelt, in ihrer Wohnung. Nach fast einem Jahr, von Heimweh gerüttelt, wagte sie es, sich einem befreundeten Psychologen anzuvertrauen. Mit eisernem Willen folgte sie seinen Anordnungen und erzielte die Befreiung von dieser unglaublich grässlichen Phobie.

Bei einer Dinnerparty saß sie Jonathan gegenüber – es war Liebe auf den ersten Blick. Jonathan ist immens reich und sexy. An das Märchenleben gewöhnte sich Nadine im Handumdrehen. Dass er nicht treu sein konnte wurde ihr erst nach und nach klar. Sie lernte Desmond, eine schillernde homosexuelle Persönlichkeit, kennen. Es entfaltete sich eine wunderbare Freundschaft. Die gemeinsame Arbeit im Gesellschaftskreis von Melbourne, ermöglichte es Nadine und Desmond, sich letztendlich auch privat in dieser zu etablieren.

Jonathan brach ihr immer wieder das Herz, jahrelang war er ein Teil ihres Lebens, manches Mal hasste sie sich selbst dafür, ihm gegenüber so schwach zu sein. Nadine wurde immer unzufriedener und entschloss sich einen anderen Weg einzuschlagen. Es ging dann sehr schnell, irgendwie hatte das Schicksal schon selbst alles in die Hand genommen.

Über Launceston gelangte sie nach Darwin, machte es zuerst noch Spaß wurde es relativ rasch bitterer Ernst. Vom Gesellschaftsleben in die Tiefen des Abgrunds. Letztendlich flüchtete sie aus Darwin, es war der reiche Jonathan der ihr dabei half. Zurück in Melbourne wurde sie mit dem an AIDS erkrankten Desmond konfrontiert. Ihre Trauer um Desmond stand im krassen Gegensatz zur erneuten Liebe zum treulosen Jonathan, welcher sich durch Habgier im rasenden Tempo in Richtung Gefängnis arbeitete. Immer öfter ertappte sich Nadine dabei, wieder an ein Leben in Österreich zu denken. Nach einigen Hürden entschloss sie sich, einen Neuanfang zu wagen, den Kreis zu schließen und zum Ursprung zurück zu kehren.

SinOz.de: Ama Dea wurde 1950 in der Nähe von Graz in Österreich geboren. Nach der Ausbildung zog es sie in die weite Welt ehe sie sich in Graz nieder liess. In ihrem autobiografischen Roman erzählt sie die Geschichte der österreichischen Auswanderin Nadine, die über die Schweiz und Grossbritannien nach Australien kommt und dort 19 Jahre lebt.

Sprache: Sprache der Ausgabe ISBN: 3865485561 Erschienen: Juli 2006

The Totem Pole: And a Whole New Adventure

Paul Pritchard

Klappentext: The inspirational story of a climber's incredible recovery after sustaining severe head injuries during a climb in Tasmania. 16pp b/w illus.

Sprache: Sprache der Ausgabe ISBN: 1841192430 Erschienen: November 2000

Saltwater Fella - An Inspiring True Story of Success against All Odds

John Moriarty

Klappentext: John Moriarty, the man who put the beautiful dot-painted Qantas Wunala Dreaming jet in the sky, was taken from his mother at the age of four. He was shipped without his family's knowledge to a children's home, entering a harsh world of orphanages and poverty. This is the story of how he rose to fame against incredible odds.

SinOz.de: Ein beeindruckendes Buch. John Moriarty gehört zur sogenannten Stolen Generation. Jener Generation Aboriginals die als Kind von ihren Eltern getrennt und in einem Kinderheim gross wurden. John Moriarty erzählt von seiner Zeit als Fussballspieler zu einer Zeit als er als Aboriginal für die Reise nach Perth noch eine Genehmigung benötigte, von seiner Suche nach Identität und Familie und wie es dazu kam, dass eine Qantas-Flugzeug in seinem Design lackiert wurde.

Sprache: Sprache der Ausgabe ISBN: 0670878650 Erschienen: Juni 2000

Hell, West and Crooked

Tom Cole

Klappentext: In this remarkable autobiographical accountâ Tom Cole tells the stories of his life in the outback during the 1920s and 1930s. With great humour and dramaâ he recounts his adventures as a drover and stationhand in the toughest country in Australia and later on as a buffalo shooter and crocodile hunter in the Northern Territory before the war.

SinOz.de: Tom Coles Autobiographie über seine Zeit im australischen Outback zwischen 1920 und 1930. Wer etwas über das Leben dieser Zeit erfahren möchte, dem sei dieses Buch empfohlen. Cole war in Queensland und Northern Territory als Viehtreiber, Mitarbeiter der Überland-Telegraphenlinie, Büffel- und Krokodiljäger unterwegs, um nur einige seiner Tätigkeiten aufzuzählen. "A living legend, a real-life Crocodile Dundee" heisst der Untertitel und das ist nicht übertrieben. Wer durch den Kakadu Nationalpark reist wird einige der Orte wieder finden und das Leben von vor mehr als 90 Jahren wird lebendig.

Kindle: Hell, West and Crooked

Sprache: Sprache der Ausgabe ISBN: 0207189846 Erschienen: Januar 1998

S'pose I Die - Story of Evelyn Maunsell

Hector Holthouse

SinOz.de: Die Lebensgeschichte von Evelyn Maunsell, die 1912 ursprünglich nur für einen Besuch aus England nach Australien kam und auf Cape York im Norden von Queensland landete. Die Hochzeit mit Charles Maunsell verschlug sie auf die Mount Mulgrave Rinderfarm. Der Goldrush auf den Palmer River Goldfields war vorüber und Rinderfarmen brachten auf der Cape York Halbinsel das Geld zum Leben. Ein eher luxeriöses Leben gewöhnt traute ihr kaum jemand zu es lange auszuhalten, sie meisterte jedoch alle Unwegsamkeiten und bleib für ihr ganzes Leben im tropischen Norden von Queensland. Hector Holthouse hat die Lebensgeschichte anhat von Gesprächen mit ihr und ihren Aufzeichnungen aufgeschrieben.

Sprache: Sprache der Ausgabe ISBN: 0207163162 Erschienen: Januar 1996